Teaser EvaSys SurveyGrid DE

Mitarbeiterbefragungen

Was denken die Mitarbeiter oder Angestellten über das Unternehmen? Freuen sie sich auf jeden Arbeitstag oder gehen sie mit einem unwohlen Gefühl zur Arbeit? Zufriedene Mitarbeiter liefern bessere Leistungen ab und stärken die Beziehungen zu Kunden, die den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens garantieren. Die Arbeitszufriedenheit steht in einem engen Zusammenhang zu Fluktuation, Fehlzeiten und Gesundheit der Angestellten. Ist das Personal zufrieden, hat das Unternehmen Erfolg.

Um herauszufinden, was in den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorgeht, müssen konkrete Fragen gestellt werden. Die Einbindung der Angestellten in Meinungserhebungen signalisiert ihnen Wertschätzung und stärkt die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen.

Typische Beispiele für Mitarbeiterbefragungen

Die Inhalte und Zielsetzungen von Mitarbeiterbefragungen sind vielschichtig. In der Praxis werden Umfragen beispielsweise bei folgenden Fragestellungen eingesetzt.

  • Mitarbeiterzufriedenheit

Eine Bank möchte feststellen, wie zufrieden die eigenen Mitarbeiter mit den Arbeits­bedingungen sind. Abgefragt werden sämtliche Aspekte des Arbeits­lebens, wie Zufrieden­heit mit der Entlohnung, der Arbeits­platz­ausstattung, den Entwicklungs­möglich­keiten oder mit dem Führungs­verhalten durch Vorgesetzte. Probleme werden frühzeitig erkannt und Verbesserungs­maßnahmen werden rechtzeitig eingeleitet.

  • 360°Feedback

Ein Personal­chef möchte die Leistung eines Abteilungs­leiters nicht nur auf klassische Weise durch den Vorgesetzten bewerten lassen, sondern zieht im Rahmen eines 360°-Feedbacks Beurteilungen aus mehreren Perspektiven mit ein. Kollegen, unterstellte Mitarbeiter oder auch Kunden bewerten den Abteilungs­leiter, um ein aussage­kräftiges Gesamtbild über die Leistung zu erstellen.

 

  • Leistungsbewertung

Im Rahmen von Ziel­gesprächen bewertet der Abteilungs­leiter seine Mitarbeiter. Auch der Mitarbeiter füllt einen Fragebogen aus, um seine eigene Leistungen einzuschätzen und seine Wünsche sowie Ziele mitzuteilen. Über­einstimmungen und Differenzen können im persönlichen Gespräch erörtert werden.

  • Produktentwicklung

Ein Software-Anbieter bindet seine Entwickler aktiv in die Produkt­entwicklung mit ein. Verbesserungs­vorschläge bis hin zu komplett innovativen Produkt­ideen werden über Umfragen eingeholt und umgesetzt.

 

 

  • Innovationsmanagement

Ein Industrie­unternehmen führt zunächst bei seinem Personal eine Meinungs­erhebung bezüglich des Eintritts in neue Zielmärkte durch, um Bedenken einzuholen und mögliche Widerstände erkennen zu können. Chancen und Risiken werden realistisch beurteilt und interne Blockaden frühzeitig aufgelöst.

  • Schulungsevaluation

Mitarbeiter­schulungen jeglicher Art können direkt nach der Durch­führung oder mit zeitlichem Abstand durch die Teilnehmer bewertet werden, um die Leistungs­fortschritte der Mitarbeiter oder die Effektivität der Maßnahme zu messen.

 

  • Bedarf an Fort- und Weiterbildungen

Die Personal­abteilung führt eine Umfrage durch, um den Bedarf an Fort- und Weiter­bildungen zu ermitteln und Schulungen in die Wege leiten zu können.

  • Meinungserhebungen

Die Verantwortlichen befragen sämtliche Unternehmens­mitglieder, um Ideen für Firmen­ausflüge zu sammeln oder Betriebs­feiern genauer planen zu können.

 

Jetzt mehr erfahren!

Fragen? Jetzt Infomaterial anfordern!

Broschüren und weitere Informationen erhalten Sie per Post oder E-Mail.