Teaser Infomaterial

Die EvaSys-Anwendertagung 2015

Berlin zeigte sich von seiner besten Seite!

Zur 12. EvaSys-Anwendertagung trafen sich bei bestem Wetter Anwender aus verschiedenen Branchen, Mitarbeiter von Electric Paper Evaluationssysteme und Partner in der Bundeshauptstadt Berlin, um sich über viele verschiedene Themen rund um EvaSys auszutauschen.

Während die Sonne am blauen Himmel über der Spree ihr Bestes gab, begrüßten Prof. Dr.-Ing. habil. Birgit Müller, Vizepräsidentin für Lehre der HTW Berlin, und Sven Meyer, Geschäftsführer der Electric Paper Evaluationssysteme GmbH, die von Nah und Fern angereisten Teilnehmer in den Räumlichkeiten der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.

Gespannt lauschten die Teilnehmer den zahlreichen Vorträgen, z.B. über die „Integration von EvaExam über die SOAP-API in das Intranet der TU Dortmund“ gehalten von Herrn Arne von Irmer oder dem Vortrag von PD Dr. Edith Braun von der Universität Kassel über die „Erfassung von Tätigkeitsprofilen und Anforderungen von HochschulabsolventInnen“. Die ersten exklusiven Informationen zu den neuen Features der Version 7.0 gab es in den Vorträgen von Silvio Ewert und Alexander Grujic von der Electric Paper Evaluationssysteme GmbH.

Am zweiten Tag der EvaSys-Anwendertagung eröffnete Professor Dr. Wolfgang Böttcher von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit seinem Vortrag „Über den Ärger mit und die Notwendigkeit von Evaluation – Zum Potential guter Evaluation“ die Tagung. Im Anschluss folgten Vorträge über die Prozessoptimierung in EvaSys und verschiedene Anwendervorträge. Den Abschluss machten Oliver Glindemann (Hochschule Darmstadt) und Sven Meyer (Electric Paper Evaluationssysteme GmbH) mit einem Vortrag über EvaSys-Netzwerke in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Sven Lübbe von Luebbenet IT-Consulting über „Prozess- und Systemintegration – EvaSys im Zusammenspiel mit HIS-GX und HISinOne“.

Im Rahmen der Anwendertagung gab es noch weitere Highlights, die von den Teilnehmern positiv aufgenommen wurden. Das Meet & Greet, das ganz im Zeichen der „Optimierung“ stand, regte zum Austausch zwischen Anwendern und EvaSys-Trainern an. Der Workshop „Stabilisierung bzw. Steigerung von Rücklaufquoten in Online-Lehrevaluationen an Hochschulen“ von Dr. Nora Dittmann Domenichini & Marco Lehre (ETH Zürich) fand ebenfalls großen Zuspruch. In Erinnerung bleibt auch das Abendprogramm in der WHITE Spreelounge. Auf der Außenterrasse direkt an der Spree konnte man den tollen Ausblick auf den Sonnenuntergang genießen und sich an den Köstlichkeiten vom Buffet erfreuen.

Zurück