Teaser Infomaterial

Effektive Vernetzung und Benchmarking im Verbund

Klinik-Kompetenz-Bayern setzt EvaSys standortübergreifend ein

Die Klinik-Kompetenz-Bayern (KKB) ist ein Zusammenschluss kommunaler und freigemeinnütziger Kliniken in Bayern. Mit dem Ziel, diese Kliniken effektiv zu vernetzen, hat die Klinik-Kompetenz-Bayern, eine eingetragene Genossenschaft (eG), 2011 ihre Arbeit aufgenommen. Dem freiwilligen Verbund sind aktuell insgesamt 30 Träger mit 62 kommunalen und freigemeinnützigen Kliniken in Bayern angeschlossen. Durch den Zusammenschluss und die Vernetzung der Kompetenzen können die Kliniken die medizinische Versorgung auf höchstem Niveau sicherstellen und damit auch im Wettbewerb besser bestehen.

Der flächendeckende Einsatz von EvaSys ermöglicht es der KKB nun, Befragungen, die zu einem großen Teil standardisiert und einheitlich erstellt werden, für den ganzen Verbund durchzuführen. Dank dieser Vorgehensweise sind beispielsweise auch Benchmark-Aussagen innerhalb der KKB möglich. Hierzu wurde ein zentral gesteuertes EvaSys-System eingeführt, an das langfristig alle 62 Häuser, die zur KKB gehören, angeschlossen werden sollen.

Neben den zentral gesteuerten, häuserübergreifenden Befragungen, haben die einzelnen Kliniken im Verbund zusätzlich die Möglichkeit, über eigene Zugänge individuelle Umfragen für ihre Zwecke durchzuführen.
Zum jetzigen Zeitpunkt, wenige Wochen nach der Implementierung des Systems, ist EvaSys bereits für 19 Kliniken einsatzbereit. Alleine an diesen 19 Kliniken werden jährlich rund 200.000 Fragebögen an Patienten ausgegeben, wobei die stationäre Fallzahl aller 62 Häuser, die der KKB angeschlossen sind, bei knapp über 500.000 Patienten im Jahr liegt.

Aktuelle Informationen zur Arbeit der Klinik-Kompetenz-Bayern erhalten sie hier: www.klinik-kompetenz-bayern.de.

Zurück