Teaser Infomaterial

EvaExam - Die neuen Features der Version 6.1

Die Entwicklung der Version 6.1 von EvaExam ist so gut wie abgeschlossen und steht aller Voraussicht nach ab September zur Verfügung. Unsere Qualitätssicherung arbeitet mit Hochdruck daran, die Software auf Herz und Nieren zu überprüfen. Wir freuen uns sehr, Ihnen einen Einblick in die mit der V6.1 neu verfügbaren Features geben zu können.

Neuer Nutzertyp – der Teilbereichsadministrator

Neben den Nutzertypen Administrator und Prüfer gibt es mit der Version 6.1 in EvaExam einen neuen Nutzertypen - den Teilbereichsadministrator. Teilbereichsadministratoren dienen dazu, Prüferkonten auf Teilbereichsebene zu verwalten. Die Delegation von Verwaltungsaufgaben an Fakultäten und Fachbereiche wird hierdurch möglich.

Konfiguration des Teilnehmerberichtes auf Prüferkontenebene

Jeder Prüfer kann die Optionen zum Inhalt des Teilnehmerberichtes direkt konfigurieren. Dadurch gewinnen Prüfer ein Stück Flexibilität bei der Nutzung von EvaExam.

Scanupload für Prüfer

Je nach vorhandener EvaExam-Lizenz wird es möglich sein, dass Prüfer direkt über ihre EvaExam-Nutzeroberfläche die eingescannten Klausuren als TIF-Dateien hochladen und unabhängig von einer Scanstation verarbeiten können. Hierfür können Prüfer selbstangeschaffte Dokumentenscanner verwenden. Die Scanprozesse können hierdurch beschleunigt werden, die Ergebnisse von Prüfungen werden noch schneller verfügbar sein.

Integrierte Tutorials

EvaExam-Prüfer können über einen direkt aus dem Supportsystem von Electric Paper Evaluationssysteme befüllten Live-Bereich auf stets aktuelle Video-Tutorials und nützliche Best Practices Materialien zugreifen. Tipps zur Nutzung von EvaExam werden für EvaExam-Nutzer besser greifbar.

Neuer Fragetyp – Kprim

Der oft im medizinischen und psychologischen Umfeld verbreitete Fragetyp Kprim kann in EvaExam abgebildet werden. Kprim ist ein Fragentyp, bei dem zu einer Frage immer vier Aussagen definiert werden. Jede dieser Aussagen ist entweder korrekt oder inkorrekt und wird entsprechend vom Prüfer als solche gekennzeichnet. Prüfungsteilnehmer haben es bei einer Kprim-Frage zur Aufgabe, die vorhandenen vier Aussagen richtig einzuschätzen. Werden alle vier Aussagen korrekt eingeschätzt, gibt es hierfür einen Punkt. Werden drei der vier Aussagen korrekt eingeschätzt, vergibt EvaExam einen halben Punkt für diese Frage. Bei weniger als drei korrekten Bewertungen bekommen Prüfungsteilnehmer keine Punkte für diese Frage.

Quiz-Modus

Neben Onlineprüfungen und –übungen können mit der Version 6.1 auch Online-Quizzes mit EvaExam durchgeführt werden. Prüfer legen hierbei ein allgemein gültiges Kennwort fest, welches an Teilnehmer kommuniziert werden kann. Jeder, der Kenntnis hiervon erlangt, kann an dem Online-Quiz teilnehmen. Online-Quizzes können anonym oder nicht anonym durchgeführt werden. Die Möglichkeit, einen QR-Code für Online-Quizzes zu generieren, unterstreicht den Gedanken der Interaktion mit dem Teilnehmer.

Bewertung offener Fragen wird noch einfacher

Gibt ein Prüfer eine offene Frage im VividForms Editor ein, kann er zugleich in einem neuen Tab namens „Lösung“ die korrekte Antwort hierfür eingeben. Diese wird bei der Bewertung der Antworten auf offene Fragen in EvaExam eingeblendet. Der Prüfer kann schneller und besser vergleichen, ob Antworten auf offene Fragen komplett sind und/oder in die gewünschte Richtung gehen. Zudem ist es möglich, pro Antwort auf eine offene Frage einen individuellen Kommentar für den Prüfungsteilnehmer zu hinterlegen. Der Kommentar wird im Einzelprüfungsreport eingeblendet und dient dazu, die Bewertung von Antworten transparenter zu gestalten.

Teilnehmerberichte als Serienvorgang

EvaExam-Prüfer können erstmalig die Teilnehmerberichte als Serienvorgang per E-Mail an Prüfungsteilnehmer versenden.

Verbesserungen im VividForms Editor

Unser VividForms Editor wird mit der V6.1 deutlich schneller! Klickt man eine Frage zur Bearbeitung an, wird die Seite nicht erneut geladen. Auch erfolgen keine Sprünge mehr zum oberen Bereich eines Prüfungsbogens, wenn man an einem Element im unteren Prüfungsbogenabschnitt arbeitet. Aussagekräftige Tooltipps in der Editor-Steuerung tragen dazu bei, den EvaExam-Nutzern einen Hinweis darauf zu geben, was konkret hinter welchem Steuerungspunkt steht. Ferner wird es keine Möglichkeit mehr geben, den Prüfungsbogen direkt aus dem VividForms Editor heraus zu löschen.

Die Fragen aus der Fragenbibliothek werden im neuen VividForms Editor in einem separaten Tab neben der Editor-Steuerung angezeigt und können per Drag & Drop auf dem Prüfungsbogen platziert werden.

Fragenbibliothek

Erstmalig ist es möglich, bis zu zehn Hierarchieebenen in der Fragenbibliothek zu erstellen und zu pflegen. Das Verwalten von Fragengruppen nach Thema oder Fachgebiet wird hierdurch ermöglicht.

Auch wird es per Knopfdruck möglich sein, eine zufällige Auswahl an Fragen aus einer Fragengruppe auf dem Bogen zu platzieren. Dafür wählt der Nutzer die entsprechende Fragengruppe im VividForm Editor, Tab „Fragenbibliothek“, und gibt die Anzahl der Fragen an, die zufällig aus den in der Fragengruppe vorhandenen Fragen auf dem Bogen erscheinen soll.

Abschaltbarer Kopfbereich

Mit der V6.1 wird es erstmalig möglich sein, den Kopfbereich, in dem die Prüfungsteilnehmer ihre ID eintragen müssen, abzuschalten. Diese Funktion bringt Platz- und somit Papierersparnis mit sich und ist an zwei Bedingungen geknüpft: Prüfungsteilnehmer müssen im Voraus ins System importiert werden. Auch muss der Prüfungsbogen Platzhalter im Kopfbereich enthalten, die eine eindeutige Zuordnung des jeweiligen Teilnehmers ermöglichen.

 

 

 

Erklärungstext auf Antwortblatt

Bei der Nutzung des Antwortblattverfahrens kann ein Einleitungstext (erste Fragengruppe als Textelement) wahlweise auf dem Prüfungsbogen, dem Antwortblatt oder auf beiden Dokumenten dargestellt werden.

Prüfungsbögen als ZIP-Dateien

Der EvaExam-Administrator kann wahlweise für den Seriendruck der Prüfungsbögen wählen, ob alle Prüfungsbögen in eine einzige PDF-Datei geschrieben oder als einzelne PDF-Dateien in eine ZIP-Datei eingebettet erzeugt werden sollen.

Handling von Prüfungsbogenversionen verbessert

Die Erzeugung von Prüfungsbögen kann wahlweise nach Versionen (AAA,BBB,CCC etc.) oder im Wechsel (ABC,ABC,ABC etc.) vorgenommen werden. Auch können mit der EvaExam V6.1 alle individuellen Musterlösungen für die Gruppen A, B, C etc. abgerufen werden, sofern mehrere Prüfungsbogenversionen erzeugt wurden.

Nachträgliche Anpassung der Punktwerte

Prüfer können für einzelne Fragen bestimmen, dass alle Prüfungsteilnehmer für diese Frage automatisch die volle Punktzahl bekommen. Auch ist es möglich, die Punktwerte einzelner Prüfungsfragen nachträglich zu verändern, ohne den Editiermodus des VividForms Editors aktivieren zu müssen.

(Hinweis: Diese Liste beinhaltet Unsicherheiten, da die Entwicklung der V6.1 noch nicht abgeschlossen ist.)

 

 

EvaExam Demo-Account

Wenn Sie EvaExam kostenlos testen möchten, können wir Ihnen einen Demo-Account einrichten. Klicken Sie hier für mehr Infos.

Zurück