Teaser Infomaterial

Kontinuierliche Patientenbefragung effektiv umsetzen

EvaSys in den Krankenhäusern der Barmherzigen Brüder

© Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien

Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Wien, Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universität Wien und pflegewissenschaftliches Ausbildungskrankenhaus der UMIT, wertet zusammen mit den Krankenhäusern der Barmherzigen Brüder in St. Veit, Salzburg, Linz und Eisenstadt sowie dem Krankenhaus der Elisabethinen in Klagenfurt insgesamt circa 15.500 Fragebögen pro Jahr aus.

Vor der Einführung von EvaSys im Mai 2013 wurden die kontinuierlichen Patientenbefragungen in den einzelnen Krankenhäusern auf verschiedene Art und Weise und mit unterschiedlichen Fragebögen durchgeführt. So wurden z.B. Eigenentwicklungen und MS Excel für die Erstellung von Fragebögen verwendet. Die ausgefüllten Fragebögen wurden abgetippt und Berichte eher unregelmäßig oder gar nicht erstellt. Diese Vorgehensweise führte dazu, dass die Rücklaufquote nicht befriedigend war und die Qualität der Berichterstattung zu wünschen übrig ließ. Der zeitliche Aufwand für den Befragungsprozess war dabei je nach Krankenhaus sehr unterschiedlich. Die niedrige Berichtsqualität, der hohe Erfassungsaufwand und die nicht befriedigende Rücklaufquote führten dazu, dass die Anschaffung einer Befragungssoftware ausgeschrieben wurde.
In einem Projekt, in dem alle Krankenhäuser der Barmherzigen Brüder in Österreich vertreten waren, wurde ein neuer, einheitlicher Fragebogen für die kontinuierliche Patientenbefragung entwickelt und der Befragungsprozess festgelegt. Prozessorientiertes Vorgehen, das in verschiedenen Krankenhäusern qualitätsgesichert angewendet werden kann, war das wichtigste Kriterium bei der Ausschreibung der Befragungssoftware. Dies beinhaltete sowohl die Möglichkeit einer zeitnahen Berichterstattung als auch einen reduzierten Erfassungsaufwand.

 

„Durch die große Verbreitung von EvaSys, auch im Krankenhausbereich, konnten wir bei der Einführung auf die Leistungsfähigkeit des Systems vertrauen.“

Dr. Georg Wolf, Qualitätsmanager, Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien

 

„Berichte lassen sich mit wenig Aufwand erstellen. Die Weboberfläche ist von jedem Arbeitsplatz in unserem Netzwerk aufrufbar.“

Mag. (FH) Elisabeth Harrer, Qualitätsmanagerin,
Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Linz

 

„EvaSys ist großteils ein selbsterklärendes System. Einscannen, Verifikation und Datenerfassung sind mit geringem personellem Aufwand verbunden.“

Mag. (FH) Karin Strnad, Qualitätsmanagerin,
Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan und Elisabethinen Krankenhaus Klagenfurt

Zurück