Teaser Add-ons DE

Lernerfolgsevaluation mit EvaSys

Mit EvaSys die studentische Evaluation der Hochschullehre um die Dimension des Lernerfolgs ergänzen

In der Hochschullehre dienen Evaluationen dazu, die Qualität einzelner Lehrveranstaltungen, ganzer Kurse und Module oder sogar kompletter Studiengänge zu beurteilen. Ultimatives Ziel ist natürlich nicht nur die Bewertung von Veranstaltungen, sondern auch die Verbesserung der Lehre.

Prof. Dr. Raupach ist Master of Medical Education und Privatdozent am Fachbereich Medizin der Georg-August-Universität Göttingen. Er arbeitet als Oberarzt an der Klinik für Kardiologie und Pneumologie des Herzzentrums der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und forscht seit einigen Jahren auf dem Gebiet der Evaluation. Daraus entwickelte er ein Instrument der vergleichenden Selbsteinschätzung, mit dem eine reliable und valide Abschätzung des studentischen Lernerfolgs möglich ist. Mit diesem Verfahren kann die herkömmliche Evaluation an Hochschulen um Aspekte des Lehrergebnisses ergänzt werden.

Das Prinzip der Lernerfolgsmessung

Studierende werden um zwei Einschätzungen zu ihrem Leistungsstand gebeten. Zum einen wird der aktuelle Leistungsstand nach Teilnahme an der Veranstaltung (Post-Test) abgefragt, zum anderen der Leistungsstand vor Veranstaltungsbeginn. Das heißt, die Studierenden sollen rückblickend beurteilen, wie ihr eigener Leistungsstand direkt vor Lehrveranstaltungsbeginn gewesen ist (Then-Test). Mit dem speziell entwickelten PDF-Report Plugin lassen sich die Ergebnisse der Lernerfolgsmessung, bei entsprechend entwickelten VividForms Editor Fragebögen, auf dem PDF-Report in einer Weise darstellen, die den Komplexitätsgrad reduziert und einen guten Überblick über die Lernerfolge der Studierenden einer Veranstaltung bietet.