Teaser Infomaterial

Plug-in-Entwicklung als Studierendenarbeit

„Hilfe zur Selbsthilfe“, das ist schon seit einigen Jahren unser Ziel, das sich nicht nur in Form von Funktionen oder Schnittstellen darstellt, sondern auch durch die Unterstützung verschiedener Projekte. Nun haben wir einen neuen Meilenstein erreicht und haben von zwei Studentinnen der Berner Fachhochschule ein Plug-in zur Verfügung gestellt bekommen, das in Rahmen einer Abschlussarbeit entwickelt wurde.

Mit der Bereitstellung der Plug-in-Schnittstelle haben wir den ersten Schritt getan und den Grundstein für eine eigenständige Plug-in-Entwicklung gelegt. Um dies zu fördern, wurde Ende 2017 ein Programm zur aktiven Unterstützung von studentischen Projekten (siehe Studentische Plug-in-Projekte) von uns ins Leben gerufen. Um die Studierenden bei der Arbeit zu unterstützen, stellen wir eigene Entwicklerlizenzen bereit, sodass nicht an dem Produktivsystem gearbeitet werden muss. Auch unser Entwickler-Team steht für Fragen oder den Austausch zur Verfügung.

Dieses Angebot wurde von der Berner Fachhochschule in Anspruch genommen und im Ergebnis ist ein Dashboard-Plug-in entstanden, das nun von uns für die Veröffentlichung zertifiziert wird. Das Beispiel der Berner FH zeigt, dass die Entwicklung eigener Plug-ins erfolgreich umgesetzt werden kann. Wir freuen uns über weitere Kooperationsprojekte und stehen Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung. Wenn Sie Interesse an dem Programm zur aktiven Unterstützung von studentischen Projekten haben, melden Sie sich gerne bei uns!

Zurück