Teaser Infomaterial

News

Hier finden Sie eine Übersicht unserer Nachrichten.

EvaExam - Die neuen Features der Version 6.1

Die Entwicklung der Version 6.1 von EvaExam ist so gut wie abgeschlossen und steht aller Voraussicht nach ab September zur Verfügung. Unsere Qualitätssicherung arbeitet mit Hochdruck daran, die Software auf Herz und Nieren zu überprüfen. Wir freuen uns sehr, Ihnen einen Einblick in die mit der V6.1 neu verfügbaren Features geben zu können.

Neuer Nutzertyp – der Teilbereichsadministrator

Neben den Nutzertypen Administrator und Prüfer gibt es mit der Version 6.1 in EvaExam einen neuen Nutzertypen - den Teilbereichsadministrator. Teilbereichsadministratoren dienen dazu, Prüferkonten auf Teilbereichsebene zu verwalten. Die Delegation von Verwaltungsaufgaben an Fakultäten und Fachbereiche wird hierdurch möglich.

Konfiguration des Teilnehmerberichtes auf Prüferkontenebene

Jeder Prüfer kann die Optionen zum Inhalt des Teilnehmerberichtes direkt konfigurieren. Dadurch gewinnen Prüfer ein Stück Flexibilität bei der Nutzung von EvaExam.

[mehr Info]

EvaSys Version 6.1 - Die neuen Features

Voraussichtlich im September steht das nächte Release für EvaSys an. Sehen Sie hier, welche Features uns erwarten.

Mit der Version 6.1 wird die Arbeit im VividForms Editor mehr Spaß bereiten – es gibt keine Sprünge mehr zum Kopfbereich des Fragebogens, wenn man gerade an einem Element im unteren Bereich arbeitet. Insgesamt steigt die Performance des VividForms Editors – die Editor-Steuerung wird nur einmal geladen, selbst wenn man die Unternavigationspunkte nacheinander anklickt. Tooltipps in eben diesem geben Nutzern Hilfestellung und weisen darauf hin, welche Funktionalität sich hinter welcher Option versteckt. Der Button „Löschen“ wurde aus dem VividForms Editor gelöscht – es besteht nun keine Gefahr mehr, einen fertig designten Fragebogen aus Versehen zu löschen.

[mehr Info]

Wettbewerb Fragebogendesign: Wer ist der Gewinner?

Jetzt wird es spannend für die vier Finalisten des Wettbewerbs, den wir vor einigen Wochen unter allen Anwendern des VividForms Designer ausgerufen haben.

Die Teilnahmefrist ist am 31. April abgelaufen und die eingesandten Fragebögen wurden daraufhin in der Vorauswahl von der ersten Jury, die sich aus Experten in Sachen Design und Funktionalität zusammensetzt, bewertet. Vier Bögen sind in die nächste Runde gekommen und müssen sich nun einem breiteren Publikum stellen. Anwender von EvaSys und EvaExam, die unseren Newsletter erhalten, wurden nun dazu aufgefordert, den Sieger zu ermitteln.

[mehr Info]

Praxisnahe Einblicke auf der didacta 2014

Vom 25.-29.03.2014 öffnete die didacta, Europas größte Fachmesse rund um das Thema Bildung, in Stuttgart ihre Tore. Auch in diesem Jahr waren wir wieder als Aussteller auf der Sonderfläche „eLearningSUMMIT@didacta2014“ vertreten.

Im Ausstellungsbereich „Neue Technologien“ in Halle 8 konnte man einen praxisnahen Einblick in die eLearning-Branche gewinnen. Immer stärker setzt sich hier die Erkenntnis durch, dass für den betrieblichen Alltag vor allem das informelle Lernen eine große Relevanz besitzt.

Neben unserem Ausstellungstand haben wir die Möglichkeit genutzt, in unseren Vorträgen „Qualitätsmanagement und automatisierte Prüfungen – Evaluationen und Prüfungen im Bildungswesen effizient durchführen“ über unsere Softwarelösungen zur Automation von Prüfungen und Tests zu informieren.

[mehr Info]

Automation statt Datenchaos

Eine große Menge Daten von A nach B zu bekommen, stellt viele unserer Kunden vor eine Herausforderung. Hier Prozesse zu finden, die das nervenaufreibende und fehleranfällige manuelle Übertragen von Struktur- und Teilnehmerdaten von einem System in das andere voll automatisiert ersetzen, das ist unsere Aufgabe.
Mit der Data-Bridge-Technologie hat unsere auf Professional Services für EvaSys spezialisierte Tochterfirma schon viele Projekte dieser Art umgesetzt. Jüngstes Beispiel ist die Lösung, die für einen unserer Kunden, ein großes Unternehmen aus dem Bereich Maschinenbau, implementiert wurde.

Anforderung des Kunden war, den Import von Daten aus der SAP Learning Solution (LSO) in EvaSys zu automatisieren. Weiter sollte das Anlegen von Befragungen, die auf verschiedenen Formularen und Evaluationsmedien (online / Papier) basieren, über eine Benutzeroberfläche ermöglicht und vereinfacht werden.

Im Rahmen einer Entwicklungskooperation wurde eine technisch veraltete und semi-manuelle Lösung durch eine zeitgemäße und benutzerfreundliche ersetzt.
Auch das Ziel, durch ein Refactoring der bestehenden Lösung, für kommende EvaSys-Versionen bestens gerüstet zu sein, wurde erreicht.

[mehr Info]

EvaExam Infoseminare

Prüfungen einfach und schnell automatisiert abwickeln zu können und den Lernenden die regelmäßige Durchführung von Lernstandskontrollen im Rahmen der Prüfungsvorbereitung anzubieten, sind gleich zwei entscheidende Maßnahmen, die mit EvaExam umgesetzt werden können.

Dabei handelt es sich bei EvaExam keineswegs um ein Tool, das ausschließlich für Multiple-Choice-Tests geeignet ist. Durch die Möglichkeit, auch offene Fragen in den Prüfungsprozess einzubinden, kann die Arbeitsbelastung bei der Durchführung und Auswertung von Prüfungen deutlich reduziert werden.

EvaExam bringt den Einsatz von hochentwickelter Technologie, die Abfrage von objektiven wie subjektiven Testkriterien und das Einhalten der verwaltungsrechtlichen Vorgaben für einen rechtssicheren Ablauf in bestmöglichen Einklang.

[mehr Info]

Besuchen Sie uns auf der didacta!

Die didacta, größte Fachmesse für alle Bildungsbereiche in Europa und wichtigste Weiterbildungsveranstaltung der Branche, findet vom 25.-29. März 2014 in Stuttgart statt.

Neben vielen verschiedenen Ausstellern aus den Bereichen Schule, Hochschule, Ausbildung, Qualifikation Weiterbildung und Beratung werden auch wir auf der didacta vertreten sein. Vom 26.-28. März 2014 sind wir für Sie vor Ort. Sie finden uns am Gemeinschaftsstand eLearning, Stand C70 in Halle 8.

Unser Mitarbeiter Stephan Schreiber wird zudem an drei Tagen der Messe einen Vortrag zum Thema "Qualitätsmanagement und automatisierte Prüfungen – Evaluationen und Prüfungen im Bildungswesen effizient durchführen" im Forum eLearning halten.

[mehr Info]

Schulungen und Coachings nutzen

Die Basisschulung, die für den Großteil unserer Kunden als Einstieg in die Arbeit mit EvaSys dient, ist ein fester Bestandteil unserer Softwarepakete geworden. Mit dem Erwerb Ihres EvaSys- oder EvaExam-Systems erhalten unsere Neukunden einen strukturierten und umfassenden Einblick in die Funktionen und die Handhabung unserer Software, der einen wichtigen Grundstein für ihre weitere erfolgreiche Arbeit legt. 

Doch die Basisschulung ist nicht nur für Neukunden von Vorteil. Auch wenn ein System bereits längere Zeit im Einsatz ist und neue Nutzer (z.B. bei einer Neueinstellung mit grober Einarbeitung des Vorgängers) hinzustoßen empfiehlt sich eine Schulungsteilnahme.

[mehr Info]

Das war die LEARNTEC 2014

Auch in diesem Jahr waren wir wieder als Aussteller auf der LEARNTEC, der wichtigsten internationalen Plattform für IT-gestütztes Lernen, in Karlsruhe.

Neue Technologien und E-Learning standen im Mittelpunkt der diesjährigen Messe. E-Learning ist nicht mehr nur ein Trend. Mittlerweile hat es sich zu einem festen Bestandteil integrierter Bildungskonzepte entwickelt. Immer mehr Unternehmen setzen auf technikgestütztes Lernen. Die stetig wachsende Zahl an Ausstellern bestätigte diese Richtung und zeigte: E-Learning ist stärker als je zuvor.

Unser Geschäftsführer, Sven Meyer, beantwortete auf der LEARNTEC Fragen zu EvaSys und ging dabei auf die verschiedenen Derivate und SaaS-Lösungen ein. In Anbetracht der sich stetig weiterentwickelnden Technik und Online-Kommunikation, sieht er für EvaSys die Möglichkeit, die Verschmelzung von Papier und Web-Applikationen positiv zu begleiten.

[mehr Info]

Erneuerung braucht ein System

Innovation ist ein wenig fassbarer Begriff. Er ist zwar grundsätzlich positiv besetzt, doch er lässt Interpretationsmöglichkeiten zu. Was genau eigentlich meint Innovation als Form der Veränderung, gerade in der Wirtschaft? Fest steht: Für Unternehmen, die ihre Marktposition stärken oder die eigenen Betriebsabläufe verbessern wollen, ist Erneuerung enorm wichtig. Wie kann die gelingen? Welche treibenden Kräfte braucht es dafür im Betrieb? Das zeigt das Beispiel des Lüneburger Unternehmens Electric Paper (EP) Evaluationssysteme, dort gibt es sogar einen Beauftragten für Innovation, der zuvor an der Leuphana eigens den Studiengang Innovationsmanagement absolviert hat. „Eine Idee an sich ist noch nicht innovativ, erst wenn der Veränderungsgedanke auch umgesetzt werden kann, sprechen wir von Innovation. Dafür müssen Voraussetzungen geschaffen werden“, erläutert Geschäftsführer Sven Meyer. Seine Firma entwickelt Softwarelösungen, beispielsweise für die Bewertung von Lehrveranstaltungen. „Mit unserer Software EvaSys erreichen wir circa 80 Prozent der deutschen Hochschulen“, erklärt Meyer. 

[mehr Info]