Teaser Infomaterial

News

Hier finden Sie eine Übersicht unserer Nachrichten.

Easter Eggs - Ostereier kurz vor Weihnachten?

Viele von Ihnen haben sicherlich schon einmal Kontakt mit ihnen gehabt, und das nicht nur zu Ostern: Easter Eggs (dt. Ostereier) sind nicht nur schmackhafte und bunt bemalte Osterüberraschungen, auch viele Softwareprodukte enthalten kleine, versteckte Überraschungen, die von den Entwicklern liebevoll im Quellcode versteckt wurden. Über bestimmte Funktionsaufrufe können sie in der Oberfläche sichtbar gemacht werden. Wie es sich für ein gutes Osterei gehört, sind sie jedoch in der Regel gut versteckt und nicht dokumentiert, der Anwender stolpert nur durch Zufall darüber. 

Ein paar Beispiele gefällig? Haben Sie in der Google-Suchmaske schon einmal das Wort „askew“ eingeben? Sie werden feststellen, dass der Bildschirminhalt plötzlich leicht zur Seite kippt. Oder geben Sie „do a barrel roll“ in die Suchmaske ein und schauen Sie, was passiert. 
Neben Webseiten enthalten auch einige Programme versteckte Überraschungen. So war in Word 97 ein Flipper versteckt, in Excel 97 ein Flugsimulator. Viele Computerspiele haben geheime Levels, die nur durch bestimmte Nutzeraktionen aufgerufen werden können.

[mehr Info]

Release der neuen Version von EvaSys SurveyGrid

Das auf EvaSys basierende professionelle Umfragewerkzeug hat sich mit der neuen Version vor allem in den Bereichen Usability und Performance deutlich verbessert.

Mit dem Release der neuen Version von EvaSys SurveyGrid stehen unter anderem diese neuen Features zur Verfügung:

Der VividForms Editor präsentiert sich im neuen Gewand. Per Drag & Drop können Sie nun Fragen aus der Fragenbibliothek auf den Fragebogen ziehen. Tooltips im Menü des VividForms Editors machen die Bedienung intuitiver. Es lässt sich insgesamt deutlich schneller mit dem Editor arbeiten.

Auf Papierfragebögen können nun auch horizontale erweiterte Poltexte dargestellt werden (optimal für Texte mit bis zu 3 Zeichen).

Für TAN-basierte Onlineumfragen ist es möglich, das sogenannte Zwischenspeichern zu aktivieren (die Einstellung dazu wird am Fragebogen vorgenommen). Teilnehmer können die Beantwortung der Umfrage abbrechen und später unter wiederholter Eingabe der TAN fortsetzen.

Es steht ein Assistent zur Verfügung, der Sie durch den Prozess der Umfrageerstellung führt.

In der Fragenbibliothek können bis zu 10 Ebenen dargestellt werden. So können Fragen beispielsweise thematisch geordnet und verwaltet werden.

[mehr Info]

Usability Engineering

Die Zufriedenheit unserer Kunden liegt uns am Herzen. Da liegt es nahe, dass für uns auch das Thema Usability eine zentrale Rolle spielt. Seit Oktober diesen Jahres gehört ein Usability Engineer zu unserem Team, um das Thema systematisch in unsere Produktentwicklung zu integrieren.

Doch was ist eigentlich Usability?
Ende der 1950er Jahre war es erstmals möglich, über das sog. A-Netz, das erste großflächige Mobilfunknetz in Deutschland (überwiegend über Autotelefone) mobil zu telefonieren. Diese Möglichkeit wurde zunächst von einem eher kleinen Personenkreis genutzt. Dass mobiles Telefonieren überhaupt möglich ist, war 1958 sicherlich eine Faszination. Die Frage nach einer intuitiven Bedienung eines entsprechenden Gerätes lag damals wohl eher fern. Der Fokus lag nicht auf der Interaktion des Menschen mit Technik, sondern auf deren Funktionalität.
Seit der Etablierung von Smartphones ist das Telefonieren demgegenüber nur noch eine von vielen weiteren mobilen Kommunikationsmöglichkeiten. Es gibt zahlreiche Mobilfunkanbieter, -tarife, Handys bzw. Smartphones oder sonstige mobile Endgeräte. Rechnerisch hat heute jeder Einwohner Deutschlands 1,4 Mobilfunkverträge. Mobiles Telefonieren ist eine Aktivität der „breiten Masse“ geworden.
Im Zuge rasanter technischer Entwicklungen rückten allmählich Fragen rund um die Gebrauchstauglichkeit von interaktiven Systemen in den Vordergrund. Lassen sich bspw. ein Parkautomat, ein Smartphone oder eine Software intuitiv bedienen? Ist die Nutzerführung eindeutig, selbsterklärend und zielführend gestaltet? Bekommt der Nutzer bei Bedarf die gewünschte Hilfestellung? Finden sich Erstnutzer schnell zurecht?

[mehr Info]

Release der Version 6.1 von EvaSys und EvaExam!

Es ist geschafft, die Version 6.1 von EvaSys und EvaExam ist da und steht unseren Kunden seit Montag als Update im Online-Support-System zur Verfügung.

Die neuen Features - EvaSys 6.1

  • Neue VividForms Editor Version mit verbesserter Reaktionszeit und Usability
  • Verbesserte Fragenbibliothek
  • Umfrage-Assistent für leichteres Arbeiten
  • Abschlussnachrichten anpassen
  • und vieles mehr...

[mehr Info]

Die EvaSys Anwendertagung 2014 - Zwei großartige Tage in Wien!

Viele sehr gute Vorträge, gut 180 Teilnehmer und eine durchweg positive Resonanz: So könnte man ein erstes Resümee nach der 11. EvaSys-Anwendertagung kurz und knapp zusammenfassen.

Praxisnahe Anwendervorträge, wie zum Beispiel der von Sören Krasel, Daimler AG, gehaltene Vortrag “EvaExam in der Mercedes-Benz Produktionssystem (MPS)-Expertenausbildung“ und der von Karina Leoni-Fuchs, NÖ Landeskliniken-Holding , eingebrachte Beitrag zum Thema „Einsatzbereiche von EvaSys, Sphinx und TeleForm in der NÖ Landeskliniken-Holding“, luden dazu ein, sich über den eigenen Anwendungsbereich von EvaSys und EvaExam hinweg zu informieren und auszutauschen

[mehr Info]

11. EvaSys-Anwendertagung 2014

Auch in diesem Jahr ist diesem Anwendertagung ein gesetzter Termin für viele unserer Kunden. Interessante Vorträge, ein lebendiger Austausch und jede Menge neues Wissen sind auch in diesem Jahr garantiert.

Für die diesjährige Tagung, zu der wir rund 200 Anwenderinnen und Anwender von EvaSys und EvaExam erwarten, haben wir wieder ein Schwerpunktthema gewählt, zu dem es einen Keynote-Vortrag und eine Podiumsdiskussion geben wird. Die Debatte um Datenschutz und Datensicherheit erfährt derzeit mehr Brisanz denn je. Im Zeitalter von Cloud-basierten IT-Produkten und -Dienstleistungen sowie der Entwicklung hin zu vollautomatisierten Prozessabläufen stellt sich die Frage, welche Anforderungen an Datenschutz und -sicherheit gestellt werden müssen, um allen Parteien eine sichere Arbeitsgrundlage zu garantieren.

[mehr Info]

Die neuen Features der EvaExam Version 6.1

In wenigen Wochen ist es soweit und wir können das Release der Version 6.1 von EvaExam verkünden. Die neuen Features dieser Version muss man natürlich live erleben, aber wir haben versucht, die Funktionen möglichst anschaulich in einem kurzen Video zusammenzufassen.

Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck und sehen Sie, wie wir Performance und intuitive Benutzbarkeit der Software verbessert haben. Eine Freude für "alte Hasen" in Sachen EvaExam und eine noch größere für jeden Neueinsteiger, der sich viel schneller und leichter als bisher zurechtfinden kann.

[mehr Info]

EvaSys Consulting – Mit uns sind Sie gut beraten!

Seit über 10 Jahren begleiten wir das Qualitätsmanagement in Hochschulen, Kliniken und anderen großen Institutionen. Es ist uns wichtig, dass Sie unsere Produkte gewinnbringend und effektiv einsetzen, daher bieten wir Ihnen seit jeher ein breites Spektrum an anregenden Trainings und Coachings. Nun haben wir unser Portfolio um eine wichtige Komponente ergänzt: Das EvaSys Consulting.

Die konzeptionelle Einführung und Nutzung eines spürbar gewachsenen Softwaresystems wie EvaSys, die schrittweise Etablierung der zugehörigen Prozesse sowie der Stakeholder-Dialog kann gerade bei großen Organisationen mit gewachsenen IT-Strukturen sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Auch nach Jahren der Nutzung schöpfen einige Kunden aus Unkenntnis das volle Nutzenpotential unserer Anwendungen nicht vollständig aus. Durch wachsende Anforderungen aus der Praxis und ständige Erweiterung der Software ergeben sich parallel immer wieder neue Methoden und Möglichkeiten zur individuellen Anpassung.

[mehr Info]

Kontinuierliche Patientenbefragung effektiv umsetzen

Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Wien, Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universität Wien und pflegewissenschaftliches Ausbildungskrankenhaus der UMIT, wertet zusammen mit den Krankenhäusern der Barmherzigen Brüder in St. Veit, Salzburg, Linz und Eisenstadt sowie dem Krankenhaus der Elisabethinen in Klagenfurt insgesamt circa 15.500 Fragebögen pro Jahr aus.

Vor der Einführung von EvaSys im Mai 2013 wurden die kontinuierlichen Patientenbefragungen in den einzelnen Krankenhäusern auf verschiedene Art und Weise und mit unterschiedlichen Fragebögen durchgeführt. So wurden z.B. Eigenentwicklungen und MS Excel für die Erstellung von Fragebögen verwendet. Die ausgefüllten Fragebögen wurden abgetippt und Berichte eher unregelmäßig oder gar nicht erstellt. Diese Vorgehensweise führte dazu, dass die Rücklaufquote nicht befriedigend war und die Qualität der Berichterstattung zu wünschen übrig ließ. Der zeitliche Aufwand für den Befragungsprozess war dabei je nach Krankenhaus sehr unterschiedlich. Die niedrige Berichtsqualität, der hohe Erfassungsaufwand und die nicht befriedigende Rücklaufquote führten dazu, dass die Anschaffung einer Befragungssoftware ausgeschrieben wurde.

[mehr Info]

VividForms Designer-Contest: Dieser Fragebogen hat gewonnen!

Die vier Teilnehmer des VividForms Designer-Contests, die es nach der Auswahl durch die erste Jury in die zweite Runde geschafft haben, mussten sich vor wenigen Wochen im Finale messen.
Zuvor wurden die eingesandten Fragebögen in der Vorauswahl durch die erste Jury, die sich aus Experten in Sachen Design und Funktionalität zusammensetzte, bewertet. Die vier Bögen, die es in die nächste Runde geschafft hatten, mussten sich dann der Meinung unserer Kunden stellen. Anwender von EvaSys und EvaExam, die unseren Newsletter erhalten, wurden dazu eingeladen, für ihren Favoriten abzustimmen.
Die Eigenschaften, nach denen bewertet wurde, waren: Strukturiertheit und Lesbarkeit, Farbkonzept, Grafische Gestaltung (Einsatz von Bildern, Grafiken und Zeichenelementen) und Effizienz (Wie viele Fragen sind auf dem Bogen untergebracht?).

[mehr Info]